Verkehrs-Verlag Remagen

PowerControl

Sie Sind hier: Startseite » SMART-Update

SMART-Update Änderungsliste

Hier finden Sie Beschreibungen der Änderungen der SMART-Updates von PowerCONTROL:

16.06.2014 - v1.670d-R7

Überarbeitung der Programme für die Weiterbildung von Berufskraftfahrern

Komplette Überarbeitung der Programme für die Weiterbildung von Berufskraftfahrern in 16:9 und HDTV.

Neue Gliederung der einzelnen Programme und Anpassung an die Bücher “Berufskraftfahrer Kompass”.

Bei jedem Programm ist in der Bezeichnung die Kennziffer mit angegeben.

Die Programme für die Weiterbildung sind wie folgt gegliedert:

In 3 gemeinsame Programme für die Weiterbildung von Lkw- und KOM- Fahrern

In 2 Programme für die Weiterbildung von Lkw-Fahrern

In 2 neue Programme für die Weiterbildung von KOM-Fahrern

Neues Programm „Power-Traffic”

Power-Traffic ist speziell für die Erklärung von schwierigen Situationen gedacht.
In das Programm können auch ohne weiteres Bilder von schwierigen Kreuzungen aus dem Prüfgebiet eingebunden werden.

Das Programm „Power Traffic“ ist nicht automatisch allgemeiner Bestandteil des Updates, sondern muss zusätzlich erworben und freigeschaltet werden.

Neues Unterrichtsprogramm „MOFA”

Speziell für die Schulung von Interessenten für den Erwerb der MOFA-Prüfbescheinigung entwickelt.

Das Programm „MOFA“ ist nicht automatisch allgemeiner Bestandteil des Updates, sondern muss zusätzlich erworben und freigeschaltet werden.

02.03.2014 - v1.655b-R6

Update Klasse B - Stand: April 2014

Komplette Überarbeitung der Lektion 5 „Vorfahrt“ u. a. mit acht neu gedrehten Videofilmen.

Berücksichtigung der Warnwestenpflicht, ab Juli 2014.

Neue Videos in Lektion 8: Wenden in drei Zügen, Wenden durch Zurücksetzen in Seitenstraße.

Berücksichtigung des ab Mai 2014 gültigen neuen Fahreignungs-Bewertungssystem (Punkteregelung) sowie des freiwilligen Fahreignungsseminars (FES).

Überarbeitung der Lektion B2 mit Schwerpunkt An- und Abkuppeln sowie zwei neuer Videos zu den Themen: „Gefahren beim Fahren mit Kombinationen“* (Geschwindigkeit auf Schnellstraßen, Aufschaukeln bei Seitenwind, auf Brücken und beim Überholen) und „Besonderheiten beim Fahren mit Kombinationen“* (Verhalten auf Schnellstraßen bei speziellen Verkehrszeichen).

Komplett neuer amtlicher Fragenkatalog, gültig ab April 2014.
Themenmäßiger Abruf des Fragenkatalogs. Separate, spezielle Tools für alle Videofragen und Mutterfragen mit Varianten.

Aktualisierte Gesetztstexte incl. Fahrlehrergesetz.

Anpassung der Klasse L in neuem Bildformat 16:9 und HDTV.

* Diese beiden Filme sind auch neuer Bestandteil des Unterrichtsprogramms Klasse BE/B96 und berücksichtigen hier u. a. den Schulungsstoff für B96 unter 3.1.10 „Fahrzeugdynamik“ und 3.2.8 „Pendeln des Anhängers“.

31.1.2014 - v1.664a-R5

Update Klasse B - Stand: November 2013

Der aktuelle Fragenkatalog in neuer Aufmachung, inkl. Mutterfragen mit Varianten

Neue Filme

Änderung der Menüleiste

Im oberen Bereich wurde die Steuerung der Fahrerlaubnisklassen bzw. der BKF-Schulung geändert. Über den BKF-Button lassen sich die erworbenen Module aufrufen. Über das Ampelsymbol gelangen Sie zurück zur Klassenauswahl.

Neues Tool "Fragenkatalog" Stand: November 2013

Über den Button "Fragenkatalog" lassen sich jetzt bei den erworbenen Klasse A, B, C, D und T die amtlichen Prüfungsfragen nach Themengebieten aufrufen.

Um die ausgewählte Prüfungsfrage zu bearbeiten kicken Sie einfach in das Antwortfeld und aktivieren Sie so die ausgewählte Antwort.
Vorab können Sie erkennen, welche Antworten "Richtig" (grün) oder "Falsch" (rot) sind.

Über die Buttons Bild, Frage und Antwort können Sie die Frage unterschiedlich darstellen.

17.12.2013 - v1.66h-R5

Neues Unterrichtsprogramm „Anhängerschulung“ B96/BE

Speziell für die Schulung von Interessenten für B96/BE mit Schwerpunkt auf Klasse B mit Schlüsselzahl 96 wurden ca. 300 Module (Bilder, Grafiken) sowie Filme von „Fahrübungen mit einem Anhängerzug“ und 2 Filme „An- und Abkuppeln“ hinzugefügt.

Das Programm „Anhängerschulung“ ist nicht automatisch allgemeiner Bestandteil des Updates, sondern muss zusätzlich erworben und freigeschaltet werden.

Eigene Videos

Erweiterung des Videoformat MP4. Sie können folgende Videoformate einbinden: AVI-, MOV-, MPG-, MP4 und WMV-Dateien.

24.06.2013 - v1.6d

Logitech Wireless Presenter R400 support

Unterstützung des Logitech Presenter R400.
Beseitigung von kleineren Programmfehlern.

24.05.2013 - v1.6c

1024x768 bug fix

17.05.2013 - v1.6b

Eigene Startbilder einfügen bzw. löschen

Sie haben die Möglichkeit ihr persönliches Startbild bei Programmstart (PowerControl-Wallpaper) oder bei den Startbildern jeder Klasse auf dem Schülerbildschirm einzufügen.
Hierzu klicken Sie einfach auf das entsprechende Bild mit der rechten Maustaste um das Kontextmenü zu öffnen. Hier können Sie jetzt ein "Startbild laden" oder auch wieder löschen.

27.04.2013 - v1.6a

Verbesserung der Optionen

Über den Button "Optionen" finden Sie weitere Information zum Programm.
Hier haben Sie die Möglichkeit zu überprüfen, ob ein neues Update zur verfügung steht oder über die "History" alle Informatioen zum Update nachzulesen.

Desweiteren finden Sie hier alle Angaben über die Hotline, E-Mail und Support.

Sie können folgende Videoformate einbinden: AVI-, MOV-, MPG- und WMV-Dateien.

Benutzerhandbuch

Über den Button "Handbuch" finden Sie eine ausführliche Beschreibung von PowerControl. Dies können Sie auch ausdrucken.

01.04.2013 - v1.51b/c

Eigene Videos

Über das Menü „Eigene Module“ können Sie eigene Videos in das Programm importieren.

Hierzu gibt es einen neuen Button im unterem Bereich. Um ein Video einzufügen klicken Sie bitte auf den Button und wählen eine Videodatei aus. Anschließend haben Sie die Möglichkeit sich ein Startbild mit Hilfe des Schieberegler auszusuchen. Zum Abschluss können Sie noch einen Modulnamen vergeben und sich das Startbild beschneiden.

Sie können folgende Videoformate einbinden: AVI-, MOV-, MPG- und WMV-Dateien.

Neue Funktionen auf dem Schülerbildschirm

Auf dem Schülerbildschirm gibt es zwei neue Funktion. Im oberen Bereich gibt es zwei versteckte Schaltflächen. Modul „Vor“ auf der rechten Seite und Modul „Zurück“ auf der linken Seite.
Zusätzlich lassen sich unten links und rechts in den Ecken Schaltflächen einblenden.

Auf der linken Seite finden Sie den „Monitor-Switch“ um Lehrer- und Schülerbildschirm zu tauschen und rechts können Sie mit den Buttons die Module „Vor“ und Zurück“ schalten oder Ton- und Videodatei ansteuern.

Siehe Kapitel 6.2 der Bedienungsanleitung